Startseite » Informieren » Projekte » Umwelt-Erlebnis-Mobil

Umwelt-Erlebnis-Mobil

In Teilen des Berliner Bezirks Lichtenberg, insbesondere im Ortsteil Hohenschönhausen, fehlt es an ausreichenden und leicht zugänglichen Freizeit- und Bildungsstätten für Kinder und Jugendliche. Charakteristisch sind dort betongeprägte Hochhaussiedlungen und Industriegebiete, welche häufig in Insellage durch große Hauptstraßen von anderen Gebieten isoliert sind. Zudem wurden in ebendiesen Gebieten in den letzten Jahren immer mehr Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen untergebracht, was die Versorgungslücke zusätzlich verschärfte. Die Kinder und Jugendlichen vor Ort wachsen in einem Lebensumfeld auf, das wenig Entwicklungsmöglichkeiten bietet, obwohl auf diesen Gebieten mit überdurchschnittlich hohen Anteilen von Kinderarmut ein besonderes Augenmerk liegen sollte. Ein mobiles Angebot stellt einen geeigneten Lösungsansatz dar, um diese schwer erreichbaren Gebiete und Zielgruppen anzusprechen, Kompetenzen zu vermitteln und ihnen wiederum neue Lern-, Freizeit- und Naturorte zu erschließen.

Nach festem Fahrplan soll deshalb das Umwelt-Erlebnis-Mobil diese Gebiete in der Nähe von Schulen und Unterkünften fünf Mal pro Woche anfahren und so mobile Lern- und Freizeitorte schaffen. Das Mobil verfügt über ein großes Repertoire an pädagogischer Ausstattung und Materialien, was die Umsetzung handlungsorientierter Module ermöglicht, wie z.B. Upcycling, Reparieren & Werkeln, Forschen, Gärtnern. Durch das gemeinsame Tun und der Flexibilität der Techniken und Arbeitsweisen können Angebote besonders niedrigschwellig und inklusiv gestaltet werden – häufig non-verbal, immer in leichter Sprache und unter Berücksichtigung unterschiedlichster Voraussetzung der Teilnehmenden. Den Kindern und Jugendlichen wird so nicht nur eine sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglicht, sondern diese wird mit der Vermittlung und Erweiterung handwerklicher und naturbezogener Fähigkeiten verknüpft. Ganz nebenbei praktizieren sie dabei zukunftsorientiertes, nachhaltiges Handeln, indem sie durch die eigene Schaffenskraft und Selbstwirksamkeitserfahrungen den Wert von Gegenständen und Materialien zu schätzen lernen und unter Anleitung der Pädagog*innen nachhaltige Konsumpraktiken reflektieren. In den Ferien werden zudem besondere Orte in der Natur aufgesucht und tiergestützte pädagogische Interventionen ermöglicht, um Kinder und Jugendliche, welche sonst nur erschwert Zugang zur Natur haben, wichtige alterstypische Erfahrungen machen zu lassen und die Verbundenheit zu ihrer Umwelt zu fördern. Fachkräfte leiten alle Angebote an und werden durch pädagogisch geschulte Freiwillige unterstützt.

Das Projekt wirkt somit integrativ auf verschiedenen Ebenen: Zum Einen erlernen und erweitern Kinder und Jugendliche konkrete Fähigkeiten, welche ihnen den Zugang zu weiteren (Aus-)Bildungs- und Freizeitangeboten erleichtern. Zum Anderen knüpfen sie auf der Grundlage gemeinsamer Interessen Freundschaften zu Kindern und Jugendlichen aus ihrer Nachbarschaft, zu denen sie bisher nur wenig Berührungspunkte hatten.

Das Projekt wird in seiner dreijährigen Pilotphase durch die Aktion Mensch finanziert.

Für Freiwillige:
Wir suchen immer wieder Freiwillige, die Lust haben Angebote als Kinderbetreuer*innen zu unterstützen. Unter Anleitung einer Einsatzleitung aus dem kein Abseits!-Team betreust du ein Angebot aus verschiedenen Themenbereichen und kannst auch eigene Ideen und Interessen miteinbringen. Dadurch ermöglichst du Kindern nicht nur wichtige Zeit mit Sport & Spiel, sondern trägst zu mehr bereichernden Begegnungen zwischen Menschen aus verschiedenen Lebenswelten bei.
Falls du Lust hast, bei uns (am Standort Lichtenberg) mitzuwirken, kanst du dich hier bewerben.

Für Kinder und Familien:
Du möchtest an einem unserer Spielmobil-Angebote in Reinickendorf oder Lichtenberg teilnehmen? Hier findest du alle Spielmobil-Einsätze auf einen Blick.

Spannendes zum Projekt

Noch Fragen?

Mehr Projekte

Spiele-Star / SmaF

Startseite » Informieren » Projekte » Spiele-Star Spielmobile an FlüchtlingsunterkünftenSpiele-Star – Spielmobile an FlüchtlingsunterkünftenDieses Projekt wurde abgeschlossen, d.h. es finden keine neuen Aktivitäten im Rahmen des Projekts statt.Mit...

AUF!leben mit Mentoring

Startseite » Informieren » Projekte » AUF!leben mit MentoringAUF!leben mit MentoringIn diesem Projekt werden in den Bezirken Reinickendorf und Lichtenberg 30 zusätzliche Mentoringbeziehungen gefördert. Das Angebot fördert acht- bis zwölfjährige Kinder in ihrem...

kein Abseits! 2.0

Startseite » Informieren » Projekte » kein Abseits! 2.0kein Abseits! 2.0Dieses Projekt wurde abgeschlossen, d.h. es finden keine neuen Aktivitäten im Rahmen des Projekts statt.Das Projekt „kein Abseits! 2.0“ setzt auf das wirkungsvolle Konzept von kein Abseits! und...