Über Mentoring-Werbung zum Praktikum bei kein Abseits! »

Unsere ehemalige Praktikantin Sophie berichtet, wie sie zu kein Abseits! kam und wie sie auch über ihr Praktikum hinaus noch dem Verein treu bleibt:

Ende letzten Jahres habe ich im Rahmen meines Studiums ein 400-stündiges Praktikum bei kein Abseits! e.V. absolviert. Ich hatte über den Verteiler meiner Uni-Gruppe von dem Mentoring-Projekt gehört, bei dem 8 Monate lang ein Grundschulkind begleitet und gemeinsame Ausflüge unternommen werden. Bei dem folgenden Kennenlerngespräch kamen Florian und ich allerdings auf die Idee, dass ich auch als Praktikantin sinnvoll eingesetzt werden könnte. Erwartungen hatte ich nicht viele, vor allem da ich die erste studentische Praktikantin sein würde.

Dementsprechend hatte ich viele Möglichkeiten meine neue “Stelle” mitzugestalten und eigene Ideen einzubringen. Zu meinen Aufgaben gehörten hauptsächlich die Betreuung der Spielmobil-Einsätze, verschiedene Büroaufgaben, wie z.B. Texte für die Öffentlichkeitsarbeit zu schreiben und mein ursprünglicher Wunsch: Zeit mit meinem Mentee zu verbringen. Das Ganze war ein ziemlich buntes Paket an Aufgaben und blieb deshalb immer spannend. Ich habe Einblicke in die gesamte Arbeit des Vereins bekommen, was mich übrigens darin bestärkt hat, dass ich auch später im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe arbeiten möchte. Am besten gefallen hat mir wohl, dass ich praktisch wirklich in alle Projekte eingebunden wurde und vieles, wie z.B. die Erstellung und Durchführung von Evaluationen, selbständig angehen konnte. Vor allem das Spielmobil “Spiele-Star” ist ein wirklich tolles Projekt, in dem ich auch jetzt noch ehrenamtlich aktiv bin. Ich bin wirklich froh, dass ich auf kein Abseits! gestoßen bin und so viel Zeit mit dem tollen Team verbringen konnte.

Auch wir freuen uns, dass Sophie auf uns gestoßen ist und bedanken uns nochmals an dieser Stelle für ihre Unterstützung!