“Schreitet blind über den Abgrund und bergt gemeinsam einen Schatz” »

… – so oder ähnlich lauteten die Aufträge, die unsere Teilnehmer*innen zur Kennenlernaktivität in der Sporthalle des Familienzentrums Tietzia in Reinickendorf Ende April erhielten. Im Rahmen unserer Kletter- und Aktionstage fand eine erlebnispädagogische Team-Challenge statt, bei der sich die Kids untereinander besser kennen lernten und hierbei von ihren ehrenamtlichen Mentor*innen unterstützt wurden. Gleichzeitig war die Aktion eine tolle Gelegenheit, sich mit anderen Mentor*innen zu vernetzen und zu ermöglichen, in verschiedenen Situationen über den eigenen Schatten springen zu dürfen!

Die Vornamen nach dem Alphabet zu sortieren ist vielleicht einfach, aber nicht, wenn man sich dabei noch auf einer schmalen Turnbank befindet, von der man nicht runterfallen darf.. .

Dieses Foto zeigt KEINE Aktion in der Turnhalle, sondern eine Talfahrt mit der goldenen Kutsche bis zum Ziel!

Wie bergen wir den Schatz aus dem Säuresee? Viele Wege führen nach Rom…ob dieser hier klappt?

Nach der wohlverdienten Stärkung aus der zum Schluss erfolgreich geborgenen Schatztruhe und vielen neuen Kontakten ging es für alle wieder nach Hause – eine spannende Aktion, die bei Mentor*innen und Mentees gut ankam und die wir in ähnlicher Form sicherlich bald mal wiederholen werden!

 

Die “Kletter- und Aktionstage” werden vom Jugendamt Reinickendorf im Rahmen des Masterplans für Integration und Sicherheit gefördert. Im Rahmen des Projektes fanden schon einige erlebnisreiche Sport- und Bastelworkshops in den Osterferien statt und ist außerdem noch ein „Survival Training“ in der Walschule Buch geplant.