Anpfiff für unser neues Projekt zur Unterstützung von Mädchen aus Flüchtlingsfamilien »

 

Nach einem langen Sommer ist es nun endlich offiziell: Unser neues Projekt „Heimspiel“ kann in vollem Umfang starten! Ein weiteres Mal konnten wir die Aktion Mensch mit unseren innovativen und lösungsorientierten Projektansätzen überzeugen, womit „Heimspiel“ nun nach „Anstoß“ schon das zweite von ihnen geförderte Projekt ist.

Die letzten Monate der Konzeption und Erarbeitung haben sich gelohnt und seit Anfang September sind wir nun zusammen mit Jasmin als Koordinatorin aktiv im Bezirk Reinickendorf unterwegs. Während der dreijährigen Förderperiode (und hoffentlich dann auch darüber hinaus) wollen wir mit „Heimspiel“ Mädchen aus Flüchtlingsfamilien ansprechen, die zusammen mit ihren Eltern in einem der Flüchtlingsheime wohnen und in Reinickendorf die Grundschule besuchen. Wie bereits bei den laufenden Projekten bauen wir auf das bewährte dreigliedrige Konzept aus Sport in der Gruppe, einem 1:1-Mentoring und der Vorstellung von Vorbildern, seien es Berufsvertreterinnen, Privatpersonen mit ähnlichen Erfahrungen oder zivilgesellschaftliche Akteure. Indem wir speziell auf die Bedürfnisse der Flüchtlingsmädchen eingehen, wollen wir ihnen einen guten Start in die deutsche Gesellschaft ermöglichen, ihr Sebstbewusstsein stärken und sie so fit für eine erfolgreiche Zukunft machen.

In der heißen Anfangsphase heißt es nun erstmal: Kontakte knüpfen, Mädchen ansprechen, Mentorinnen suchen und viel Fußball spielen! Nach den ersten Probetrainings in den letzten beiden Wochen hatten wir beim Begegnungsfest am 13.09. in einem der Flüchtlingsheime auch gleich nochmal genau hierfür die Möglichkeit und haben neben vielen neuen Eindrücken auch gleich tolles Feedback bekommen! Am kein Abseits!-Stand konnten sich die Kinder beim Gestalten von Buttons und Bemalen von Baumwolltaschen kreativ austoben, während einige neue Teammitglieder der Mädchenfußball-AG beim Kicken auf dem Fussballplatz bereits ihre Ballkünste vorführten. Bei so viel Talent, Motivation und Engagement sind wir also alle gespannt und freuen uns auf viele tolle Erfahrungen!

Wenn du dich in unserem neuen Projekt für Mädchen aus Flüchtlingsfamilien engagieren möchtest, dann kontaktiere uns unter jasmin.azar@kein-abseits.de oder bewirb dich direkt als Mentorin in Form eines Motivationsschreibens (ca. eine Seite) an clara.fohrbeck@kein-abseits.de.

 

[Best_Wordpress_Gallery id=”3″ gal_title=”1409_Begegnungsfest”]