Abdul-Kader (28) berichtet von seiner BUFDI-Zeit »

Mein Name ist Abdul Kader, ich bin 28 Jahre alt und komme aus Syrien. Ich habe ehrenamtlich bei kein Abseits! mitgemacht. Die Einsätze und die Arbeit mit den Kindern machten mir Spaß. Deshalb habe ich mich entschieden, bei kein Abseits! meinen Bundesfreiwilligendienst zu machen. kein Abseits! ist mit dem Spielmobil „Spiele-Star“ regelmäßig in Reinickendorf unterwegs, um Kindern die Möglichkeit zum Spielen zu geben.Bei jedem Einsatz treffen wir uns mit den Kindern am Schwungtuch und begrüßen uns, bevor wir mit verschiedenen Aktivitäten (z.B Springseil, Stoptanz, Fußball, Tischtennis etc.) beginnen. Wenn wir am Ende das sogenannte „Abschlussfeuerwerk“ starten, kommen die Kinder zu uns, um tschüss zu sagen und fragen: “Kommt ihr morgen wieder?”
Bei den Einsätzen bekommt man mit, wie zufrieden und ausgeruht die Kinder sind. Zuerst war es schwer für mich, mit den Kindern umzugehen, aber dann wurde es immer einfacher. Am schönsten ist für mich, wenn wir vor dem Einsatz die Sachen vorbereiten und wissen, dass die Kinder auf uns warten und unser Ziel ist, ihnen ein Lächeln auf die Gesichter zu malen. Durch die Arbeit mit kein Abseits! habe ich viele tolle Erfahrungen gemacht und konnte sogar mein Deutsch aufbessern. Vielen Dank an das kein Abseits-Team! Dank euch hatte ich ein tolles Jahr!

Leider endet meine BUFDI-Zeit im November und meine Stelle bei kein Abseits! steht wieder zur Verfügung! Wolltet ihr euch selbst schon immer engagieren und Gutes für andere tun? Dann bewerbt euch jetzt als BUFDI unter: https://www.kein-abseits.de/mitarbeiterin-im-rahmen-eines-bundesfreiwilligendiensts-gesucht/