kein Abseits!-Spendenlauf 2019 »

Am 4. Mai 2019 fand unser sechster Vereinsspendenlauf statt. 122 Läufer*innen und über 200 Spender*innen machten es zum größten Spendenlauf, den wir je veranstaltet haben!

Während wir den Lauf in den letzten Jahren im Bezirk Reinickendorf veranstaltet hatten, entschieden wir uns dieses Mal für einen etwas zentraleren Ort. Im Stadion Rehberge im Bezirk Wedding konnten wir Samstag Nachmittag eine bunt gemischte Truppe aus Läufer*innen, Spender*innen und vielen weitere Unterstützer*innen begrüßen. Neben Mentor*innen und Mentees fanden sich Vereinsmitglieder, Firmenkooperatonspartner, Politiker und weitere Gäste im Stadion im Volkspark Rehberge ein.

Pünktlich um 14 Uhr standen die ersten Läufer*innen an der Registration bereit, um sich an ihre Startnummer zu holen. Gut, dass sich keiner von den wechselhaften Wettervorhersagen hatte abschrecken lassen: Die Läufer*innen wurden mit angenehmen Lauftemperaturen belohnt und konnten später trocken ihre 30 Minuten Runden drehen.

Nach einem Grußwort des Reinickendorfer Bezirksstadtrats Tobias Dollase fiel kurz nach 15 Uhr der Startschuss und eine große Truppe an motivierten Läufer*innen setzte sich in Bewegung. Viele Helfer*innen unterstützten während des Laufs mit der bereits bekannten kein Abseits!-Wäscheklammer-Methode beim Rundenzählen: pro Runde gab es eine Wäscheklammer, die dann nach dem Lauf ausgezählt und ausgewertet wurden.

Auch Sinem und Kathi aus unserem Vorstand halfen beim Runden zählen.

Glücklicherweise wurde unser Team auch an allen weiteren Stationen von tollen Ehrenamtlichen verstärkt: ob an der Registration, bei der Verpflegung unserer Gäste am Buffet oder der Unterstützung der Moderation und Veranstaltungsleitung – überall fanden sich zahlreiche Engagierte von Jugendlichen bis ins Rentenalter. Denn solch ein Großereignis erfordert nicht nur im Vorfeld, sondern auch vor Ort viel Planung und Team-Power. 

Eine nicht unerhebliche Rolle spielen natürlich auch immer die Gäste, die unsere Läufer*innen anfeuern. „Das Anfeuern und die Moderation hat mich so motiviert, da fühlten sich 30 Minuten super kurz an“, so eine der Teilnehmerinnen.

Auch viele Kids und Jugendliche hatten sich wieder um zahlreiche Spender*innen bemüht und nahmen am Lauf teil. Dieses Engagement macht uns Jahr für Jahr besonders glücklich, denn es zeigt, dass auch schon die jüngsten Teilnehmer*innen etwas an den Verein zurückgeben möchten. Allen Kids, die keine Spender*innen gefunden hatten, griff auch in diesem Jahr wieder die TOTAL Deutschland GmbH unter die Arme. Dank der finanziellen Unterstützung des Unternehmens konnte auch die Teilnahme spendenloser Kids honoriert werden.

Bevor alle Läufer*innen im Rahmen einer kleinen Siegerehrung geehrt wurden, gab es dieses Jahr jedoch noch ein besonderes Programmhighlight: ein Weitflugwettbewerb wurde veranstaltet. Im Rahmen einer Gruppenaktivität hatten einige Tandems zuvor Modellflugzeuge gebastelt, die nun beim Flugwettbewerb zum Einsatz kamen. Im Anschluss wurden dann zunächst die besten Piloten und danach alle Laufteilnehmer*innen geehrt.

Siegerehrung mit kein Abseits!-Medaillen.

Insgesamt erliefen unsere Läufer*innen dieses Jahr fast 1.500 Runden. Mit beeindruckenden 21 Runden wurde außerdem ein neuer Rundenrekord aufgestellt und auch bei der Anzahl geworbener Spender*innen gab es dieses Jahr mit über 20 Einzelspender*innen sehr beeindruckende Zahlen! 

All diese Spenden fließen direkt in unsere Angebote. Die diesjährigen Laufspenden setzen wir zur Wertschätzung unserer Ehrenamtlichen ein: das sind z.B. Aufwandsentschädigungen, Aktivitätengelder für unsere Tandems im Mentoringprogramm oder Verpflegung bei gemeinsamen Treffen.

Unser Spendenziel lag in diesem Jahr mit 10.000 € besonders hoch. Wir freuen uns sehr, mitteilen zu können, dass wir dieses Ziel dank vieler großzügiger Spenden Mitte Juni erreicht haben. Ein großes Dankeschön geht deshalb noch einmal an alle Läufer*innen, Spender*innen, Unterstützer*innen, Firmen und natürlich die vielen Ehrenamtlichen,
die unsere Arbeit in den letzten Jahren überhaupt erst möglich gemacht haben. Wir freuen uns jetzt schon euch mit wohlverdienten Aufwandsentschädigungen, Aktivitätengeldern und Unterstützungen etwas für eure Energie zurückgeben zu können.

Vielen Dank an alle Beteiligten! Wir freuen uns jetzt bereits auf den Lauf 2020.