Ein tosender Abschied des kein Abseits!-Jahrgangs 2014/2015 »

Im Projektdurchgang 2014/2015 nahmen 68 Kinder an unseren Sportgruppen und 42 Kinder am Mentoring teil. Das Abschiedsfest vor den Sommerferien markiert das Ende eines Durchgangs und gibt Gelegenheit für Dankes- und Abschiedsworte in einem sportlich-feierlichen Rahmen.

Das Fest fand am Samstag, dem 27.06., an der Reinickendorfer Mark-Twain Grundschule statt. Die Bedingungen waren nicht so ganz optimal: Regengüsse zwangen uns in die Halle, eine versehentlich ausgelöste Sirene trieb die ca. 100 Besucher (bestehend aus Kindern, MentorInnen und Eltern) aus der Halle, der nächste Regen kam glücklicherweise erst nachdem das Sirenenproblem vom Hausmeister Herrn Schubert gelöst worden war.

Trotzdem war eine tolle Stimmung auf dem Fest: Nach einem offenen Aikido-Training, angeleitet durch den Trainer Andreas und den Co-Trainer Ruhollah, begann das Fußball-Turnier mit gemischten Mannschaften aus Mädchen, Jungen und Erwachsenen. Sieben Mannschaften kickten um den ersten Platz und die Fußball-Mädchen zeigten, dass sie unter ihren Trainerinnen Nadja, Marlen und  Frieda viel fußballerisches Können erworben haben.

Das Turnier verlief sehr fair, aber leider nicht ohne Verletzungen. Durch einen unglücklichen Sturz brach sich ein engagierter Unterstützer des Vereins zwei Rippen, was er erst später merkte. Während in der Halle das Turnier tobte, wurden im geschützten Eingangsbereich auf zahlreiche Ober- und Unterarme Glitzer-Tattoos  aufgetragen, „kein Abseits!“-Beutel bunt und phantasievoll bemalt, Buttons selbst gestaltet und Smoothie-Kreationen ausprobiert.

Der Überraschungsgast des Festes war Herr Reuss von unserem Förderer der TOTAL Deutschland GmbH. Er richtete anerkennende Worte an die engagierten ehrenamtlichen MentorInnen und vergaß auch nicht die kein Abseits!-Gründerinnen Gloria und Sinem lobend zu erwähnen. Abschließend überreichte er goldene kein Abseits!-Medaillen an die teilnehmenden Kinder aus dem Projektjahr 2014/2015. Jedes Kind erhielt von den KoordinatorInnen Clara, Jasmin und Florian zusätzlich noch eine Urkunde, die unter anderem „Durchhaltevermögen“, „Offenheit für Neues“ und „Selbstvertrauen“ bescheinigt.

Dann hieß es für die Tandems Abschied nehmen. Bevor das Fest zu Ende ging, entstanden noch unzählige Fotos. Dank unseres Foto-Talents Frank haben wir eine sehr gut dokumentierte Veranstaltung mit vielen tollen Aufnahmen.

Überhaupt wurde das Fest  wieder durch viel ehrenamtliches Engagement getragen: Auf und Abbau, die Betreuung der Stationen, die Würdigung der teilnehmenden Kinder, die Dokumentation des Geschehens waren auf viele Schultern verteilt. Deshalb geht ein großes Dank an all die fleißigen kein Abseits!-lerinnen.

Es war ein würdiger Abschluss für ein tolles kein Abseits!-Jahr! Wir sind glücklich, dass wieder so viele wunderbare Menschen ihre Zeit investiert haben, um ein Kind in Reinickendorf und Umgebung viele tolle Stunden und wichtige Rückenstärkung zu geben. Besonders spitze war auch das Engagement der Eltern auf dem Abschiedsfest, die für das Buffet gesorgt haben und mit viel Leidenschaft bei den Aktivitäten mitgefiebert haben. Es ist berührend zu sehen, wie durch unsere Projekte auch die Kiezgesellschaft ein Stück näher zusammenwächst.