als Trainer/In

kein Abseit TRIM D.Still022

Der gemeinsame Sport in der Gruppe fördert den Teamgeist, schult Kinder sozial in einer Gruppe zu interagieren und – kurzum – motiviert sie, sich regelmäßig zu bewegen! Viele erfahren dabei das erste Mal, wie schön es sein kann, regelmäßig einem Hobby nachzugehen. Sie gewinnen beim regelmäßigen Training nicht nur an Fitness und Selbstbewusstsein, sondern finden neue Freundschaften und erlernen wichtige soziale Kompetenzen.

Die Jungen im Anstoß-Projekt trainieren die gewaltpräventive Kampfkunst Aikido unter der Anleitung eines erfahrenen Trainers, der von einem ehrenamtlichen Co-Trainer assistiert wird. Für die Mädchen in den Projekten kein Abseits! und Heimspiel kannst du dich als ehrenamtliche Trainerin bewerben, um gemeinsam mit deiner Co-Trainerin Mädchen beim wöchentlichen Fußball in der Gruppe anzuleiten.

Bei der Übernahme eines TrainerInnenpostens hast du die Möglichkeit, eine Gruppe von ca. 15-20 Grundschülerinnen oder Grundschülern im Alter von 9-13 Jahren aus Reinickendorf zu trainieren. Für zehn Monate wirst du 1,5 Stunden wöchentlich von Anfang September bis Anfang Juli des darauf folgenden Jahres auf diese Weise soziale Fähigkeiten und einen positiven Zugang zu einer Sportart zu vermitteln. Dabei steht bei uns Sport als Gruppenaktivität im Vordergrund. Ein gemeinsames Gespräch, die „Hoch-Tief-Runde“, angeleitet durch eine/einen unserer KoordinatorInnen am Ende eines jeden Trainings, gehört dabei zum festen Ritual bei kein Abseits! e.V.

Mehr dazu

checkbox-greenCheckliste zum Downloaden – Worauf muss ich achten, wenn ich Trainerin sein möchte?

Trainingszeiten für 2014/15 (folgen)